Die Arbeitsmethodik der Hellseherin in medialen Beratungen

Arbeitsvorgehensweise in medialen Beratungen bei Hellseherin Natalie Dell, Parapsychologische Arbeit in der Praxis, Seher Wikipedia, Geschehen aus der Vergangenheit und der Zukunft abrufen, Zukunftsdeutung, Schicksalsdeutung, Freiburg im Breisgau, München
Natursteine haben ihre eigene Geschichte; mit Natursteinen den Lebensweg deuten, Hellseherin und Medium Natalie Dell Hamburg, Regensburg, Rosenheim, Nürnberg, Winterthur, Bern, Aachen, Augsburg, Hannover, Reutlingen, Koblenz, Mainz, Köln, Bonn, Bochum
Terminkalender der Hellseherin Natalie Dell deutschlandsweit, Zukunft und Vergangenheit deuten, Hellseherin Augsburg, Hellseherin Dortmund, Hellseherin München, Hellseherin Aschaffenburg, Nürnberg, Bern Schweiz, Tirol, Bodensee, Herdwangen Schönach

Einen wunderschönen Tag, liebe Klienten!

 

Wie meine mehrjährige Praxis der geistigen Arbeit auf medialen Sitzungen mit euch, Klienten, zeigt, haben viele von euch fast keine theoretischen Kentnisse, was die Wissenschaft Parapsychologie überhaupt bedeutet und etwa 99% von euch weiß selbstverständlich auch nicht, wie das praktische Hellsehen in der Realität funktioniert, welche Lebensweise der Hellseher führt und wie sieht seine innere und äußere Welt aus.

Deshalb bevor jeder von euch eure medialen Beratungen thematisch bestellt, denkt bitte immer daran, ob es euch/Ihnen die Art und Weise der geistigen Arbeit der Hellseherin Natalie Dell passt.

 

1. Meine energetische Einschaltung ins Thema und das Sehen mit dem inneren Auge die energetischen Kanäle geschehen mit jedem Klient anders. Meine konzentrierte Art der geistigen Arbeit kann auch 2 Std. in der Realität benötigen. Für einen Mensch, der am Telefonhörer sitzt oder für den Mensch, der mit mir in einem physischen Raum sitzt, kann diese Zeitperiode sehr interessant und heilend sein. Für hektische Menschen, die ehe wenig Geduld haben, kann diese Zeitspanne entgegen sehr lang zu erscheinen. Es ist wichtig für Klienten zu verstehen, dass ich jede bestimmte Lebenssituation sehr tief analysiere und durchschaue und gebe mehr Acht für mögliche Verbindungen mit anderen Ereignissen in der Vergangenheit des Klienten und der bestimmten Lebenssituation.

 

2. Wenn Sie ein sehr beschäftigter Mensch oder Sie wollen Ihre mediale Beratung von Ihrer privaten Umgebung verbergen oder Sie sind ein ungeduldiger Mensch vom Charakter, so empfehle ich Ihnen Ihre mediale Beratung in einer schriftlichen Form per E-Mail (mindestens 1 Seite DIN A4 Seite) als Antwort für Ihre Lebenssituation oder Fragen  zu bestellen. Sie können von mir die Antworten auf Ihre mediale Beratung per Video-Aufzeichung im privaten Zugang bei youtube bis zu zwei Wochen rund um die Uhr hören. Im anderen Falle bestellen Sie trotdem eine mediale Beratung für eine mündliche Form (Festnetz, Handy oder Skype Videokonferenz/ eine persönliche Fahrt der Hellseherin an Ihre Anschrift in Hamburg und in der nahen Umgebung.).

 

3. "Sind Sie hier, Natalie?" , fragen die Klienten mich manchmal, die noch zum ersten Mal in der medialen Beratung mit mir sind und ganz wenig ihre Vorstellung haben, wie ich beim praktischen Hellsehen arbeite. In einem Zustand des Sehens und der tiefen Verinnerlichung, worum es durch Zwischenzeiten geht, befinde ich mich in anderen energetischen Dimensionen und Ebenen. Deshalb soll dieser Zustand den Fragenden nicht irritieren und für ihn selbstverständlich sein.

 

4. In manchen mündlichen Arbeitsprozessen beim praktischen Hellsehen mit einem Fragenden stelle ich ihm bewußt Fragen, damit ich richtig ein bestimmtes Symbol oder eine besondere Lebenssituation deuten und einordnen kann. Davon hängt eine richtige Deutung der Lebenssituation vom Fragenden oder seine weitere Zukunftsentwicklung ab. Manchmal versteht der Mensch ein für mich nicht ganz verständliches Lebensereignis oder eine Lebenssituation und auch die Vornahmen von genannten Personen. Jedoch gibt es Fälle aus meiner Praxis heraus, wo weder ich noch der Fragende das von mir beschriebene Bild versteht oder der Fragende eine bestimmte Situation aus der Vergangenheit seiner Ahnen nicht kennt. Diese Information leiten die Fragenden an ihre alten Verwandten weiter und hinterfragen dort nach Wurzeln der Geschichte oder bei Dokumentationen in Archiven usw.. Im Grunde genommen haben meine Stammkunden an meinen Arbeitsstil gewohnt, dass ich zuerstmal etwa eine halbe Stunde nichts erzähle, sondern sammele ich das volle Bild der Erstinformation über den Fragenden in dieser Zeit. Einen tiefen Blick in die Situation des Fragenden oder in die dazugehörenden Fragen vor der medialen Beratung zu schaffen, macht es wenig Sinn, weil die Information selbst in diesem Fall gering und oberflächlich sein kann. Es ist sehr selten, aber wahr, dass der Klient seine mediale Sitzung verschiebt, sich am Termin nicht meldet oder sich gar verspätet usw. . Auch die nicht richtig gedeutete Situation bzw. der Stand des Fragenden, die von mir in ersten fünf Minuten erörternt herauskommt, kann ihn sogar irritieren und sein entgegengebrachtes Vertrauen wird hier verloren. Aus diesem Grund passt die Eile in meiner geistigen Arbeit wie Hellsehen überhaupt nicht.