Zunehmender Mond "Die Mitte fällt aus", der 13. Mondtag, für Deutschland

Liebe Klienten und Besucher meines Kanals,

 

der 15. März 2022 ist der 13. Mondtag nach Mondzyklus und in diesem Video entdeckt jeder Zuhörer interessante und sogar mysteriöse Geschehnisse, die wir in Deutschland gerade erleben und noch in den nächsten Monaten dieses Jahres spüren werden.

 

Die Kerzen sind völlig neu und wenn ein Licht in der Seance gelöscht wird, heißt es für mich immer, dass wir ernsthafte Probleme in der Wirtschaft und in der Regierung selbst bereits haben.

Nach dem Aufzeichnen von diesem Video habe ich noch ein Kalb auf der Tarotkarte von As Münzen des "Arcus Arcanums" zu dem vierten großen Arknum entdeckt, das umgewälzt bzw. niedergestoßen wird. In diesem Fall geht es um einen Bullen und einen Bär auf dem Finanzmarkt. Allbekannt steht der Bährenmarkt (Baisse) für sinkende Kurse, was wir mehr als einem Monat als Trend erleben. Der Stier steht auch für Europa und das heißt, dass die Energien auf den Kartenbilder sehr flüchtig zeigen, dass die aktuellen Investitionen in die Ukraine von der jetzigen Bundesregierung sehr "laktant" und abwägig erscheinen. Sie sind jedoch riskant und tragen noch zu einer Marktkollaboration bei. Es wird eine Wahrscheinlichkeit damit eingedeutet, dass dies zu einem weiteren Kriegskonflikt für Deutschland führt, wenn auch in anderen Jahren. Dennoch geht es hier um eine Zeitstrecke, die sehr belehrbar und entscheidend erscheint, die auch das Schicksal Deutschlands wohl mitweben kann. Also aufpassen...


0 Kommentare

Was sagen die Mondenergien, am 2. März 2022, für Deutschland?

Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer,

 

der Neumond bereitet uns ganz prekäre Situationen im Land vor. Es geht vor allem über die anderen Energieträger und über fragwürdige Investitionen auch in andere Staaten. Jedoch müssen wir den staatlichen Regulator nicht unterschätzen, weil diese soliden Angelegenheiten ganz tief überlegt werden.

 

Wenn Sie eine Frage zu der Botschaft haben, schreiben Sie gerne hier unten!

 

*Die Tarotkarten, die ich in diesem Video benutzt habe, heißen:

"Deutsches Originaltarot" von A. Frank-Glahn.

 


0 Kommentare

Eine Botschaft zum Tag des Heiligen Valentins von Terni 2022

Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer,

 

der Tarotstapel wurde von mir exakt gewählt, obwohl ich die Tarotkarten heute zum ersten Mal zur Hand aus meiner Kollektion genommen habe. Ich musste aber über eine Stunde diese Tarotkarten suchen. Und ich habe sogar zeitlich noch geschafft! Mir kam der französische Schriftsteller Viktor Hugo in den Kopf und ich musste unbedingt dieses Tarot mit seinen lyrischen Texten wählen.

 

*In diesem Video habe ich "Le Tarot de L´ange Liberté", éditions Michel Jonasz, benutzt.

 

 


0 Kommentare

Was sagt uns das Datum "2.2.2022" für Deutschland?


0 Kommentare

Fünf kluge Mädchen, Magdeburger Dom und Otto der Große

Hellseherin Magdeburg, Hellseherin Sachsen-Anhalt, Hellseherin Natalie Dell
Fünf Engelfiguren mit Lampen in ihren Händen; *GILDE Handwerk, geschützt.

Warum gehen wir in die Kirche?

Gebete, Gebetskerzen kaufen Hamburg, geistige Heilung Hellseherin Natalie Dell
Ein Gebetsraum in der Michaeliskirche, Hamburg; Weinachten 2018.

Meine Räucherungen für die geistige Arbeit und den Wohnraum


Meine ungeplante Anschaffung von Tarotdecks im Jahre 2018 (42 Tarot)


Die Rundschau von "Influence of the Angels Tarot"


Meine erste Rundschau von "The akashic Tarot" in englischer Ausgabe

Adsum (lat. für „hier bin ich“) ist im römischen Ritus bei den Riten der Ordination oder auch bei der Jungfrauenweihe die Antwort auf den namentlichen Aufruf der Kandidaten durch den Bischof vor der versammelten Gemeinde. Aufruf und Antwort, die nach der Eröffnung des Gottesdienstes und noch vor der Weihehandlung stattfinden, erfolgen dabei sinnbildlich vor der ganzen Kirche, die die Kandidaten zur Weihe erwählt.

In der außerordentlichen Form des römischen Ritus, in der die niederen Weihen noch gespendet werden, werden auch zu diesen die Kandidaten namentlich aufgerufen und antworten auf den Ruf mit „Adsum“.

Die Form des Ritus stützt sich auf die Perikope aus dem ersten Buch Samuel (1 Sam 3,4-5 EU), in der Gott den Propheten Samuel beruft und dieser antwortet: „Hier bin ich, denn du hast mich gerufen“.*

 

Aus Wikipedia.

 

Adsum

Upright

 

A candle casts light on an open book held by a young woman sitting at a desk. Her eyes are drawn to the side, as if she were distracted from her readind by a curious thought or someone nearby. She is surrounded by several people, many of whom are somewhat translucent and glowing. An Angel bends and whispers, "Adsum, I arrive. I am here. I attend you."

 

Adsum is a single word that has many, many meanings. First, it affirms your own strength and focus in the present. You can use it as command word whenever you find yourself distracted from what´s at hand. Say, "Adsum, I am here," and feel yourself attend to the situation or person before you. 

 

This word also declares your arrival at your goals and all your wishes coming true. Say, "Adsum, I arrive," and take a moment to see yourself reaching your goals absolutely. Whenever you get this card, know that you´re on your way to the results you seek with the help of others and the glorious help of Spirit.

 

This card also reminds you to be assured that, no matter what´s happening in your life, Spirit is always there for you. They reach out to you, sharing their light and power and serving you in every way. From the least to the highest, from Grandma to the Divine, an eternal community attends you. Say, "Adsum,", and take some time to attend them, too. You can act on your promise to God, as Spirit lifts you upon their shoulders. You are present for each other, and together you arrive at your dreams.

 

Reversed

 

This card shows that you may feel you´ve lost sight of your purpose and contact with your friends, Higher Self, and the Spirits who attend you. Maybe you´re too emotional, or stressed, or just busy. Say, "Adsum," and remind yourself that you are here for a reason. It´s time to do the work that helps you arrive at your dreams. No matter why you feel disconnected, this is when you need your life helpers and spirit guides most. They have not deserted you, so don´t desert yourself. Open the door and renew your commitment. Meet them in your life and your meditations. When you do, you´ll find the help, love, and joy that attend you right now. During this phase, it´s important to take some action toward your purpose each day. Even little steps will take you to your destination.

 

Akashic Force

 

Close your eyes and sense all your spirit guides gathering. Take a deep breath and feel the words Adsum, I arrive inside you. The Divine stands next to you as you arrive at your highest dream. See it now.

 

From "The Akashic Tarot Guidebook" by Sharon Anne Klingler, Sandra Anne Taylor, Hay House, 2017, Page 102-104



Zum Erntedankfest 2018

Kerzen zum Erntedankfest, Kerzen kaufen, Kirchenkerzen bestellen, Kirchenkerzen kaufen, Opferkerzen kaufen, Gebetskerzen bestellen, Gebetskerzen kaufen, Augsburg, Bremen, Ganderkesee, Chiemsee, Friedrichshafen, Hamburg, Hof, Paderborn, Meppen, Jena, Ulm
22 Ähren zum Erntedankfest 2018
Kirchenkerzen bestellen, selbst gemachte Kerzen kaufen, Kirchenkerzen kaufen, Bienenwachskerzen kaufen, Kerzen Shop im Internet, Erntedankfest; München, Hamburg, Lüneburg, Chemnitz, Dresden, Duisburg, Nürnberg, Villingen Schwenningen, Rosenheim, Tirol
Erntedankfest zum Wohlstand und Lob für unser Gott



Es gibt wohl echte Hellseher und auch in Deutschland

Spontane Rede vom 14. August 2018, Hamburg

 

Guten Tag, meine lieben Zuschauerinnen und Zuschauer, meine Klienten!

Heute bin ich hier, Natalie Dell, mit Ihnen und ich möchte mich mit einem Thema hier auseinandersetzen. Ich habe zwar vor einigen Tagen ein Thema hier beim Platinnetz gefunden, mit dem Titel  "Gibt es seriöse Hellseher im Internet?" und musste ein bißchen schmunzeln, aber auch war ich mit diesen Aussagen, dass alle Hellseher hier in Deutschland und überhaupt für diese Berufung, nicht einverstanden. Also ich lese ganz direkt von der Seite "Platinnetz" den Text durch und auch erkläre ich Ihnen dann, warum ich damit nicht einverstanden bin. Also diese Texte überhaupt vom heutigen Journalismus; die sind enweder alle von Menschen gekauft worden sind; also dass da jemand geziehlt für sich eine gewisse Werbung macht;  immer wieder; immer wieder oder dass das jemand absichtlich hier zum Beispiel der Journalist; etwas absichtlich; schreibt und alle durch einen Kamm dann auch schert.

 

 

"Gibt es seriöse Hellseher im Internet?

 

 

Wie unterscheidet man zwischen Betrügern und findet seriöse Hellseher, die von einer echten Berufung geleitet werden?"

 

Also ich finde "Hellseher" das ist ein altdeutsches Wort. "Hell" das ist etwas mit Sphären und hell etwas vom Jenseits zu tun ist. "Hell-seher"; ich finde; mit Jenseitssphären ursprünglich zu tun hat. Hellseher das ist nicht voM etwas helleren Schein zu sehen, sondern gemeint, dass jemand diese Sphären sieht. Also die anderen mit dem Auge sehen können. Dann muss man entweder das bestimmte Gefühl haben, die Vorahnung, déjá-vu etc., aber schon die Neigung haben, etwas zu sehen, gesundheitlich ganz psychisch stark sein, etwas zu sehen. Das ist nicht immer, so muss ich sagen. Nur zum Beispiel nach Abfrage von einem Mensch.

 

"Das Internet ist voller esoterischer Portale. Aber sehr viele Seiten erweisen sich schnell als Betrug, bei dem oft nichts weiter als automatisierte E-Mails verschickt werden. Sind seriöse Hellseher im Netz überhaupt zu finden?"

 

Übrigens das schreibt Edgar Naporra. Platinnetz Redaktion steht ganz unten. Weiter...

 

"Auf diese Frage gibt es eine recht einfache Antwort: Alle Anbieter, die spirituelle Gaben ganz offenkundig dazu benutzen, um sich materiell zu bereichern, sollten nicht als seriöse Hellseher bezeichnet werden. Zwar kann man einwenden, dass auch esoterische Dienstleister von etwas leben müssen, aber Spiritualität dem Markt zu unterwerfen, kann nicht der richtige Weg sein."

 

Damit bin ich hier zum Teil einverstanden. Das kann nicht sein, dass 2000 Berater alle hellsichtig sind und alle das Schicksal von Deutschland erklären und erläutern können und zwar also mindestens 80% von Aussagen richtig sind. Das glaube ich auch nicht, dass diese 2000 Berater überhaupt mächtig sind. Damit bin ich einverstanden. 

 

Ich darf von meinem Dienst, von meiner Leistung auch etwas abzufragen und das ist abhängig vom Wohnort, wo ich lebe, das heißt die Stadt zum Beispiel. Auch von meinen Existenzen. Da muss ich ganz ausrechnen und genau wissen, was ich hier erbringe und was ich anbiete. So, hier bin ich nicht einverstanden. So klingt es nach Leuten, die immer etwas haben wollen, aber dafür nicht zahlen wollen und nicht möchten. Das finde ich auch nicht gut. Weiter...

 

"Wenn Dienstleistungen erbracht werden, wie etwa bei Yoga- oder Meditationskursen, dann sind finanzielle Unkosten natürlich prinzipiell gerechtfertigt. Aber was bekommt man schon von einem Wahrsager wirklich geliefert?"

 

Also ich bin kein Wahsager, das muss ich direkt sagen.

 

"Vor allem im Internet ist derart schlecht zu unterscheiden, ob es sich um Betrug oder seriöses Hellsehen handelt, dass man den Interessenten nur generell abraten kann, auf solche Angebote überhaupt einzugehen. Auf den meisten Internetseiten erkennt schon ein etwas geübter erster Blick alles andere als vertrauenswürdige Angebote. Selbst vermeintlich kostenlose Dienste sind bei genauem Blick alles andere als das: In der Regel geht es dabei darum, an Kontaktdaten der Betroffenen zu gelangen und über diese anschließend kostenpflichtigen Angebote zu verschicken. Häufig entpuppen sich vermeintlich seriöse Hellseher in Wirklichkeit als automatisch generierte und verschickte Mails, hinter denen noch nicht einmal ein Mensch steht."

 

Hier zum Teil hat er auch seine Wahrheit. Das ist wahr, aber zum Teil nicht. Also man kann nicht alle über einen Kamm scheren. Das heißt, ich zum Beispiel, wenn mir immer wieder ähnliche Fragen gestellt werden oder das Thema genannt "Liebe/Partnerschaft" und "Liebe/Partnerschaft" oder die Frage von der ähnlichen Situation, die mit meiner medialen Beratung Nummer 3 übereinstimmt, da kann ich nichts anderes erklären. Nur die Links und Erklärungen, immer wieder an Fragenden zu senden. Was kann ich noch tun? Nur erklären, wie es geht äußerlich und wie das Ganze dauert und was das kostet und Erklärungen auf der Seite. Und was viele nicht verstehen, das heißt, wenn Sie auf der Seite eine mediale Beratung buchen, dann müssen Sie selbst gucken, welcher Preis dort steht und ob Sie mit diesem Kontrakt; so zusagen, mit dem Vertrag auch einverstanden sind. Das kann ich hier nicht im Netz für viele tun. Das muss selbst der Mensch entscheiden, ob er diese Bestellung machen wird oder nicht. Das ist schon ein Vertrag. Das wissen sehr wenige.

 

Also weiterhin "automatische" das heißt, wenn jemand mir sagt: "Ich brauche "Liebe und Partnerschaft", das steht bei mir auch auf der Hauptseite erklärt. Das ist die mediale Beratung Nummer 3. Nicht mehr und nicht weniger. Warum? Weil ich aus der Praxis weiß, dass die Zeit dauert, ich kann nichts davon. Das ist nicht einfach in fünfzehn Minuten schon die Seelen "zu beschnuppern", so zu sagen, zu wissen, wie es ihm schicksalhaft geht, und über Menschen etwas zu erzählen. Das geht leider nicht in fünfzehn Minuten. Sogar brauche ich mindestens zwei Stunden, um das Bild überhaupt zu bekommen. Und das ist davon abhängig, wie vertrauenswürdig mich den Mensch hält, aber auch dass er dieses Vertrauen entgegenbringt. Das ist sehr wichtig. Wenn so etwas nicht zum Stande kommt, dann ist es lieber einfach diese mediale Sitzung nicht wahrhaben und auch nicht bestellen. Das ist die freie Sache von jedem Mensch. Wenn natürlich jemand die Frage stellt, etwas, was nicht auf meiner Hauptseite als erklärt steht, wie familiäre Fragen, irgendwelche Situationen, natürlich kann man hier etwas zu schieben, sondern man muss gucken, was für eine Frage und was das ist, wie lange wird die Zeit dauern, wie es vom Leistungsniveau ist. Und das kann ich, nur ich, sagen, was das Ganze für mich kostet und was das Ganze überhaupt bedeutet. Das kann der Fragende nicht immer wissen. Das ist der Teil, weil nach dem Leistungsniveau nur ich wissen kann. Und das muss man schon auch sagen. Zum Beispiel bei vielen Beratungen muss man natürlich, wie er [der Journalist] hier über "die Psychologen" sagt, die gewisse Psychologie auch dazu sagen, weil nicht alle Antworten so nett sind. Sehr viele zum Beispiel sagen: "Ich weiß nicht, wovon Sie reden. Das ist noch nicht in meiner Gegenwart." Das heißt aber nicht, dass es nicht geschieht. Da muss man nur leben und die Zeit lassen und gucken, wie es das geht. Auch muss ich sagen, dass es sehr wichtig ist, wenn der Mensch noch am Leben ist, da kann er noch etwas bestreiten und sagen, was wahr und was nicht wahr war. Aber wenn der Mensch schon tot ist und dann wird durch den Journalismus, ich weiß nicht, was geschrieben, das üble Nachrede und Verleumdung heißt, das ist natürlich nicht gut. Wenn der Mensch nicht bestreiten kann, was das steht, was er gemacht hat und was er nicht gemacht hat, was der Lüge entspricht. Das ist natürlich sehr schade. Ich finde, es ist nicht korrekt und das muss mit dem Rechtsanwalt besprochen werden. Das kann nicht sein, dass der Mensch etwas ja getan hat und danach muss ihm das durch den Journalismus etwas anderes noch zugeschrieben werden, ohne Beweise und ohne irgendwelche Erkenntnisse. Das ist nicht gut, ich finde. Das ist die üble Nachrede und die Verleumdung von einer Person. So...

 

"Seriöse Hellseher brauchen keine Werbung"

 

Nein, seriöse Hellseher brauchen jetzt die Werbung. Nur ich kann mir sie nicht leisten, diese Werbung monatlich für jeden zu zahlen. Also in diesen Zeitschriften für Frauen- und Männermagazine, wo ist das 

ab 250 EUR schon ein bißchen Blatt Papier da kostet und wer da liest, müssen wir uns fragen. Also die Werbung muss ich dann auch machen. Über youtube zum Beispiel, auf meinen beiden Seiten. Eine Seite steht in Deutsch, die zweite steht in Russisch, dann muss ich überlegen, ob ich es in Englisch das mache. Das Ganze bezahle ich, also von meinen Kosten. Das ist nicht wahr: Jeder braucht jetzt die Werbung. Ich wohne in der großen Stadt, nicht im Dorf. Wer weiß über mich, was ich mache? Ich weiß nicht, was der Mensch [der Journalist] hier damit schreiben wollte. Was ist ärgerlich hier? Ich finde, viele Menschen lesen solche Literatur hier und dann glauben sie, was einer schreibt. Das ist unglaublich. Das gehört nicht der Parapsychologie und überhaupt nichts mit dem Hellsehen zu tun hat. Also ich ahne schon, dass der Mensch überhaupt nicht versteht, was für eine Tätigkeit ist und ob, die Frage, er in dieser Tätigkeit noch arbeiten könnte? Da kann ich und möchte diesen Mensch auch fragen, was er mir erzählt über den Mensch, der er nie gesehen hat. Das ist die Frage. 

 

 

 

"Ganz ähnlich wie im von Werbung gefüllten Internet verhält es sich auch mit dem Fernsehen:"

 

Na ja, das ist überhaupt nichts gut.

 

"Ein Blick auf Kanäle, bei denen Karten gelegt werden und selbstredend seriöses Hellsehen in Echtzeit durchgeführt wird, sind bei einem genauen Blick nichts anderes als dreiste Betrügerei."

 

Hier hat er Recht. Also wird kein vernünftiger Mensch auf dieser Linie arbeiten, die selbst von einem Mensch schon pro Minute etwas verlangt. Das ist ärgerlich und abscheulich, was ich ehrlich finde.

 

"Dabei spielt es kaum ein Rolle, ob man nun ein Anhänger der Esoterik ist oder nicht: Man muss diese Telefonverkäufer nicht lange auf dem Bildschirm bei ihrer Arbeit beobachten, um sie als Schwindler zu erkennen. Seriöse Hellseher – wenn es sie gibt – sind im besten Fall gute Psychologen, die dem Betreffenden eine Form von Lebenshilfe geben können. Aber Geld sollte man dafür nach Möglichkeit nicht ausgeben. Meist handelt es sich dabei auch nicht um übersinnliche Kräfte, sondern um gute Beobachtungsgabe und ein gehöriges Maß an Schauspielerei."

 

Ich würde sagen, jeder Psychologe bucht für eine Stunde hier in Hamburg mehr über 60 oder sogar 120 EUR. Und das ist der Psychologe. Für eine Stunde oder 45 Minuten. Das ist sein Recht. Weiterhin neben der Psychologie, was man so mit Menschen verstehen kann, muss man übersinnliche Kräfte haben. Und dann können Sie, dieser Journalist, das nicht beurteilen und nicht bewerten.

 

"Mehrere Organisationen von Skeptikern überprüfen seit Jahren schon alle möglichen okkulten und esoterischen Phänomene."

 

Welche Organisationen? Welche Skeptiker? Das nennt er nicht. Die Skeptikermagazine, die sind auch nach Boulevardzeitungen zu beurteilen. Mehr kann ich nicht sagen. Die übersinnlichen Kräfte sind es schwer zu beurteilen und zu bewerten. Damit beschäftigen sich Physiker und das macht auch hier in Deutschland ein einziges Büro unter "Parapsychologische Beratungshilfe". Solche Themen werden dort auch beschrieben, analysiert und möglichst dann beantwortet. Aus der Sicht von Physik zum Beispiel. Also Schauspielrei und Beobachtungsgabe sind bei Skype und Telefon nicht möglich. Da muss man im Raum sagen und trotzdem habe ich keine Zeit jemand zu beobachten. Ich muss dann auch gucken und schauen nach meinen Möglichkeiten, wie ich ihn, den Fragenden, wie ich Information für ihn hole und das ganze ihm weitergebe. Das stimmt nicht, was hier über alle geschrieben wird. 

 

"Für seriöse Hellseher hat es bislang nicht einen einzigen Beweis gegeben."

 

Ja, es wird auch dem Journalist keiner sagen, an wen er sich wendet und was bei ihm wahr ist und was nicht, was gelungen ist und was nicht. Das sind private Sachen und keiner wird jemand dem anderen einen Hellseher empfehlen. So ist unsere Welt. Das ist sehr selten. Wahrscheinlich macht das auch den Sinn.

 

"Als Spiel mag der Blick in die Zukunft seinen Reiz haben, aber wer ernsthalft an seriöse Hellseher im Internet glaubt, sollte bedenken: Im Internet kann heutzutage auch eine ganze Menge Geld verloren werden."

 

Wenn Sie auf der Internetseite von jemand landen, muss es heißen, dass die Internetseite steuerlich gemeldet ist, wo jeder es im Impressum nachschauen kann. Das heißt, dass ich auf der Internetseite als Hellseher in Deutschland gemeldet. Für meine beiden Internetseiten zahle ich jährlich und ich bin für meine Internetseiten verantwortlich. So. Zweitens, was ich merke, dass sehr viele Menschen die 5 Minuten lesbare Seite nicht überbrücken können. Das ist sehr wichtig zu verstehen, was Sie brauchen, was Sie suchen, was das tatsächlich kostet und was das überhaupt ist. Das muss jeder selbst verstehen. Das ist ein Vertrag. Das muss jeder selbst schauen, welche Beratung und was das kostet. Keiner kann ihm das mündlich sagen. Das macht man über die Internetseite. Dort muss er genau schauen und dort steht ganz genau und klar geschrieben, gezeigt und erklärt.

 

Heutzutage ist es sehr bequem, eine Internetseite überhaupt im Netz einzuschalten. Das ist sehr günstig und es geht noch. Das sind keine Rechnungen über 500 EUR oder mehr. Das sind keine extra Gebühren usw. usf. Die meisten Menschen sind jetzt online. Sie schauen die Zeitungen kaum, lesen etwas kaum und nehmen das Ganze nicht wahr. Deshalb bleibt das Internet heutzutage modern und wichtig für solche Nachfragen. Nun muss man immer schauen, auf welche Seite sind Sie gelandet. 

 

"Autor: Edgar Naporra, Platinnetz-Redaktion"

 

Und zum Schluss möchte ich hier ein E-Mail als Zitat, hier, von einer Person lesen. Diese Person hat mir diese Nachricht im letzten Monat gesendet. Hier geht es um die Sanierung und die Person braucht dann drei Arbeiter, die das Ganze sanieren. Also die Räume sanieren. Und dann braucht er die richtigen Arbeiter, damit er keine Zeit und mehr Geld noch verliert. Er braucht solche Profile und selbst kann er nicht wählen oder aussuchen. Er möchte nicht so mehr riskieren. Und da steht bei ihm: "[...] Über Kartenleger war es bislang leider ergebnislos! Oder wäre ein Termin (Kosten) bei Ihnen möglich. [...]" Zweitausend Berater per TV oder auch im Netz oder per Telefon können Ihnen leider das nicht sagen. Die sind dafür nicht zuständig. Man braucht hier jemand, der das Ganze analysiert, aber auch prophezeit und sieht das Ganze als System, als Thema von Ihnen und nicht irgendwie in 15 Minuten das Ganze zu sagen und das war´s. Das geht hier in dieser Arbeit nicht.

 

Stellen Sie bitte auch Fragen, was Sie über die Parapsychologie und das Hellsehen wissen möchten. Als Fragenden, als Kunden. Dann antworte ich Ihnen auch gerne in nächsten Videos. Dafür brauche ich natürlich die Zeit, aber ich sehe, dass die Menschen das auch brauchen. Und zum Beispiel, morgen zum 15. August wird wieder Maria Himmelfahrt. Wenn jemand braucht auch die Opferkerzen für sich selbst bestellen. Bei mir von Händen, so zu sagen, zu kaufen. Für die Gebete, für gute und schlechte Zeiten. Sie können auch solche gute und sehr durftende, ganz schöne Kerze von mir bestellen. Dann können Sie auch andere Kerzen bei mir auf meinen Internetseiten schauen und ich werde dann in der Zukunft  mehrere Bildern von meinen Arbeiten für Sie bereitstellen. 

 

 

Stellen Sie bitte die Fragen! Ich beantworte Ihnen auf die Fragen ganz gerne. Mit Ihnen war Ihre Hellseherin Natalie Dell.

 



Chroniken der Hellseherin: Runen als Energieträger sind mit Wetter, Flora und Fauna gebunden.

Runen Orakel, magische Runen, Hellseherin Medium Natalie Dell, germanische Runen, Frankfurt am Main, Flensburg, Hamburg, NRW, Trier, Saarbrücken, Braunschweig, München, Runen Magie, Runen Kerzen, keltische Motiven, Aachen, Bodensee, Norwegen, Belgien, Bon
Drei Runen beim Herausnehmen aus dem Runenbeutel
Runen Kerzen, Kerzen Runen, Hellseherin Medium Natalie Dell, Runen Orakel, Runenschrift magisch, Runen für Finanzen, Hamburg, Schleswig, Oslo, Bergen, Stavanger, Friedrichshafen, Stuttgart, Hohenberg, Schönsee, Hof, Nürnberg, Minden, Gießen, Wetzlar, Hess
Diese Runen bei der Entdeckung der anderen Seite; Hamburg, April 2018

 

Gestern an früheren Morgenstunden hatte ich eine mediale Sitzung mit der Schweizerin geführt. Die Frau des mittleren Alters wollte wissen, wie es bei ihr im Leben noch mit dem Thema "Kinder" aussieht. 

Weil ich weiß, dass viele von euch Runen mögen, stelle ich Fotos mit dieser Frage dar und gebe meine außergewöhnlichen Interpretationen, die ich gestern am Tage erlebt habe. Die erste Rune Wunjo zeigte mir, dass die Frau des mittleren Alters noch die Chance hat, ein Kind zu zeugen. Die Lebensenergie ist noch da.

 

Die anderen zwei Runen, die ich auch in einer Haufe aus dem Runenbeutel mitgenommen habe, waren zu, d.h., dass sie sich verschlossen und noch nicht erlebt zeigten. Beim Lesen von Runenzeichnen sind Haglaz und Naudiz von mir entdeckt worden. Die drei Runen zeigen der Fragenden darauf, dass sie, wenn sie sich überhaupt mit dem Thema Kinder nicht beeilen wird, kommt ihre Chance danach gering.

 

An Abendstunden war ich im großen Park unterwegs und zum Glück mit einem Regenschirm dabei. Als ich beim Rückweg in die Richtung zum Gewässer kam, kam bereits der starke Regen und ich konnte beim Runtergehen schöne große Regentropfen auf der Gewässeroberfläche sehen. Danach kam plötzlich das starke Gewitter, das nur einmal zum Glück kräftig vom dunkelblauen Wolken blitzte. Ich war sehr froh, dass ich schon bevor ahnte, dass der Regen in Hamburg heftig unterwegs war und ich einen Regenschirm doch brauchte. Zu dem starken Regenbruch kam noch der große weiße Hagel drauf! Ich musste mich beeilen, sonst wäre ich auch in meiner Lederjacke und dem Regenschirm längst sowieso naß. Als ich über eine kleine Brücke und zwischen dünnen höhen Bäumen hinauskam, war der Regen lau und ich sah, wie Wasserströme auf dem kleinen engen Landweg stark liefen und bump! Ich erinnerte mich an diese drei Runen, die ich bei der Frau morgen früh aus dem Runensack herausgenomen habe! Ja, davor hatten wir in Hamburg richtig Sonne unter Bäumen in Parken erlebt und heute waren die Sonnenstrahlen in meinem Wohngebiet ganz kurz. Ich weiß nicht, ob alle diese kurzen Strahlen überhaupt bemerkt haben!😉

 

Ja, und dann kam der starke Regen, das Gewitter am Donnerstag (Donnerwetter!) und noch Hagel drauf! Genauso zeigen diese drei Runen das Erlebte am Tag bei mir als Natur und Wetter. Ich weiß seit Jahren, dass meine Gedanken und Situationen am Tage sehr viel über einen Fragenden verraten! Wahrscheinlich ist es so, weil ich am März geboren war. Wir, Menschen und unsere Zivilisation, mit dem ganzen System des Wesens und des Seins mit dem kollektiven Bewußtsein immer gebunden, so dass, was ich hier beschrieben habe, wußten auch andere Deuter und bis heute bleibt es genauso.

 


Yeshua bringt Frauen und alte Abrahamkinder aus der Hölle ins Licht heraus

Ikone Kreuzigung Jesu, Karfreitag, Ostern, Hellseherin Natalie Dell, Hellseherin Duisburg, Hellseherin Herrenberg, Bad Liebenzell, Backnang, Trudering Riem München, Berg am Laim, Pasing-Obermenzing München, Wuppertal, Schweinfurt, Düsseldorf, Köln, Plön
Eine alte orthodoxe russische Ikone "Kreuzigung Jesu"

19. Pilatos schrieb auch eine Tafel und brachte sie an seinem Pfahl an, und dies war [darauf] geschrieben: Dies ist Yeshua der Nasraya, der König der Juden. 20. Und viele der Juden lasen diese Tafel, weil der Ort, an welchem Yeshua an den Pfahl genagelt wurde, nahe zur Stadt war. Und es war in Hebräisch und in Griechisch und in Latein geschrieben. 21. Und die obersten Priester sagten zu Pilatos: Schreibe nicht, dass er der König der Juden ist; sondern, dass er sagte: Ich bin der König der Juden. 22. Pilatos sagte, "Das Ding was ich geschrieben habe, habe ich geschrieben."23. Und als die Soldaten Yeshua an den Pfahl genagelt hatten, nahmen sie seine Kleider und machten vier Teile für jeden der Soldaten, aber sein Gewand war ohne Naht , komplett von oben gewoben. 24. Uns sie sagten zueinander: Lasst es uns nicht zerreißen, sondern Lose darum werfen, wessen es sein wird. Und die Schrift war erfüllt, die sagt: Sie teilten meine Kleider unter sich auf, und um meine Kleidung warfen sie ein Los. Die Soldaten taten diese Dinge. 25. Nun standen beim Pfahl von Yeshua seine Mutter und die Schwester von seiner Mutter und Maryam, die von Qalyopa, und Maryam von Magdala. 26. Und Yeshua sah seine Mutter und ein Jünger, den er liebte, der dort stand, und er sagte zu seiner Mutter: Frau, siehe dein Sohn. 27. Und er sagte zu jenem Jünger: Siehe, deine Mutter

28. Nach diesen Dingen wusste Yeshua, dass alles vollbracht war, so dass die Schrift erfüllt würde, und er sagte: Mich dürstet. 29. Und sie brachten ein Gefäß dorthin, welches voll Essig war und füllten einen Schwamm mit dem Essig und steckten ihn auf einen Ysop und brachten ihn zu seinem Mund. 30. Und als er den Essig genommen hatte, sagte Yeshua: Seht, es ist vollbrachr! Und er neigte seinen Kopf und gab seinen Geist auf. 31. Und die Juden sagten, weil es der Abend war: Diese Körper sollten nicht auf ihren Pfählem bleiben, weil der Sabbat dämmert. Denn es war ein hoher Tag, der Tag des Sabbats, dass sie von Pilatos ersuchten dass sie die Beine von jenen brachen durften, die an den Pfahl genagelt waren, und sie herunterzunehmen. 32. Und die Soldaten kamen und brachen die Beine des ersten und von jenem anderen, der am Pfahl neben ihm war.

33. Und als sie zu Yeshua kamen, sahen sie, dass er bereits tot war und sie brachen seine Beine nicht. 34. Aber einer von den Soldaten stieß mit einem Speer in seine Seite, und Blut und Wasser kamen sofort heraus. 35. Und der eine, der es sah, hat bezeugt, und sein Zeugnis ist wahr und er kennt die Wahrheit. Er sprach, dass auch ihr glauben mögt. 36. Denn diese Dinge passierten, dass die Schrift erfüllt wurde, die besagt: Nicht einer seiner Knochen wird gebrochen werden. 37. Und wieder eine andere Schriftstelle , die das sagt ist: "Sie werden ihn anstarren, die ihn durchbohrten.

38. Nach diesen Dingen erbat Yosip, der aus Ramtha war (aus der modernen Übersetzung: Josef von Arimathäa und Nikodemus), von Pilatos, dass er den Leichnam von Yeshua nehmen dürfe, weil er ein Jünger von Yeshua war und sich selbst seit Jahren aus Furcht von den Juden verborgen hatte. Und Pilatos gab Erlaubnis, und er kam und nahm den Leichnam von Yeshua. 39. Und Nikodemus kam auch, der welcher zuvor nachts zu Yeshua kam. Und er brachte Gewürze aus Myrrhe und Aloe mit, um einhundert Pfund. 40. Und sie nahmen den Leichnam von Yeshua und banden ihn mit den Gewürzen in Leinen, wie es der Brauch der Juden ist, wenn sie beerdigen. 41. Nun gab es einen Garten an dem Ort, wo Yeshua exekutiert wurde, und in dem Garten ein neues Grab, in welches noch kein Mensch hineingelegt worden war. 42. Und sie legten Yeshua dorthin, weil der Sabbat gerade begann und weil die Grabkammer nahe war.

 

Quelle: Aramäisch-Deutsches Neues Testament, Verkündung von Yochanan, Johannes Kapitel 19, Holger Grimme, ADNT, 2009, S. 64-68

 

 

Auferstehung Jesu und Engel Michael mit ihm, Hellseherin Natalie Dell, Aschaffenburg, Bayreuth, Neu-Ulm, Duisburg, Detmold, Erlangen, Ludwigsburg, Essen, Köln, Nürnberg, Bramberg, Itzehoe, Husum, Cuxhaven, Buchholz, Lüneburg, Wuppertal, Schweinfurt, Würzb
Auferstehung Jesu nach alten und neuen heiligen Schriften
Begräbnis Jesu, Mutter Maria, Auferstehung Jeschua, Hellseherin Natalie Dell, Frankfurt an der Oder, Augsburg, München, Idar-Oberstein, Trier, Wiesbaden, Baden-Baden, Stuttgart, Dresden, Potsdam, Berlin, Bremen, Hamburg, Flensburg, Darmstadt, Gießen, Ulm
Erzengel Michael sitzend auf dem Grabstein neben dem Jesu Begräbnis und Frauen (Mutter Maria, Magdala u.a.)

Josef von Arimathäa oder Joseph von Arimathia war ein reicher Jude und wahrscheinlich ein Mitglied des Sanhedrins, des altjüdischen Gerichts in Jerusalem. Arimathäa ist der gräzisierte Name seines Herkunftsorts Ramathaim.

Bibel

Josef wurde zum Jünger Jesu. Aus Furcht vor seinen Mitbürgern hielt er dies geheim (Joh 19,38). Nach der Kreuzigung Jesu bat er laut Bericht des Neuen Testaments den römischen Statthalter Pontius Pilatus um den Körper, um ihn in sein eigentlich für ihn selbst bestimmtes Felsengrab zu legen (Mt 27,57-60; Mk 15,43-46; Lk 23,50-54; Joh 19,38-42).

 

 

Nikodemus ist der Name einer Person aus dem Johannesevangelium im Neuen Testament der Bibel. Das griechische Wort (eigentlich Nikodemos) bedeutet sinngemäß: „Sieger in der Volksversammlung“ bzw. „Sieger aus dem Volk“.

Josef hatte bereits vorsorglich ein eigenes Grab für sich ausgesucht. Es lag in der Nähe der Kreuzigungsstätte Golgota, hier wurde Jesus beigesetzt, von wo er, dem Bibelbericht zufolge, als Erlöser drei Tage später auferstand.

 

Nach Joh 3,1 gehört Nikodemus zur jüdischen Gruppe der Pharisäer und wird darüber hinaus als ein „Führer der Juden“ bezeichnet. Während eines nächtlichen Besuchs bei Jesus weist dieser ihn darauf hin, dass der Eintritt in das Reich Gottes eine geistige Wiedergeburt voraussetzt. Nikodemus missversteht jedoch diese Geburt als ein leibliches Geschehen. Daraufhin greift Jesus zu dem Vergleich: „Der Wind weht, wo er will; du hörst sein Brausen, weißt aber nicht, woher er kommt und wohin er geht. So ist es mit jedem, der aus dem Geist geboren ist“ (Joh 3,8). Damit betont das Johannesevangelium den Vorrang der spirituellen Dimension in der Beziehung zu Gott.

Später im Johannesevangelium (Joh 7,50-52) tritt Nikodemus gegenüber den jüdischen Autoritäten für Jesus ein. Ein drittes Mal wird er bei der Grablegung Jesu erwähnt, als er eine beträchtliche Menge von Myrrhe und Aloezur Salbung des Leichnams bringt (Joh 19,39).

 

Der heilige Longinus war nach dem apokryphen Nikodemusevangelium und nach der Legenda aurea[1] jener römische Centurio, der Jesus nach dessen Tod einen Speer (die „Heilige Lanze“) in die Seite gestochen haben soll[2] und der nach dem Matthäusevangelium sowie dem Markusevangelium die Gottessohnschaft Jesu bezeugte.[3]

 

"Longinus hat die Glaube an Jesus Christus bekommen und er hat aufs Geld von Pontius Pilatus und Hohepriestern verzichtet. So hat er auf 

dem Wege erzählt, was er erlebt hatte. Longinus hat die Taufe von Aposteln empfangen und hat Gottes Wort auch verkündet. Er verbarg sich in

Kappadokien von Pilatus Verfolgungen. Jedoch war Longinus entdeckt und er hat den Märtyrertod erlitten. " (Meine eigene Übersetzung von

russischer Sprache.)

 

Церковное предание относит к числу стражи у гроба сотника Лонгина, пронзившего копьём тело распятого Христа. Согласно житию он, будучи свидетелем Воскресения Иисуса, уверовал в него и, отказавшись от денег Пилата и первосвященников, стал свидетельствовать об увиденном им чуде.[6] Он принял крещение от апостолов, стал проповедовать, укрылся в Каппадокии от преследований Пилата, но был найден и претерпел мученическую смерть.*

 

* Aus Wikipedia


Frieden in Ihr Haus! Frieden sei mit euch! Jesus auferstanden und Frohe Ostertage 2018!

Der Altar hat ein Mosaikbild von Ernst Pfannschmidt (1911) in der St. Michaelis Kirche in Hamburg; Bild: 25. Dezember 2017
Der Altar hat ein Mosaikbild von Ernst Pfannschmidt (1911) in der St. Michaelis Kirche in Hamburg; Bild: 25. Dezember 2017
Hühnereier und ein Blumenstrauß von vielen in der St. Michaeliskirche in Hamburg, Ostern 2017
Hühnereier und ein Blumenstrauß von vielen in der St. Michaeliskirche in Hamburg, Ostern 2017
Opferkerzen in der St. Michaeliskirche in Hamburg, 25. Dezember 2017
Opferkerzen in der St. Michaeliskirche in Hamburg, 25. Dezember 2017

Osterfeuer-Osterkerze

 

Mit dem Osterfeuer, aus Stein geschlagen und vor der Kirche entzündet, beginnt liturgisch die Feier der Osternacht. Am Osterfeuer entzündet, wird die Osterkerze in die Kirche getragen. Sie symbolisiert den auferstandenen Christus, dessen Auferstehung in dieser Nacht gedacht wird, die "die alte Schuld des Adam" ausglich und die Menschheit mit Gött versöhnte. Auf der Osterkerze werden durch fünf rote Wachstücke die Wunden Jesu in Kreuzform angebracht sowie die Jahreszahl. In früheren Jahrhunderten war dies mancherorts phasenweise der Beginn des neuen Jahres. In vielen Gemeinden ist es üblich, daß auch die Gläubigen kleine Osterkerzen in die Kirche tragen, an der großen Osterkerze entzünden und das Licht untereinander weitergeben.Sie nehmen diese Kerzen, manchmal nicht gekauft, sondern selbst hergestellt, mit nach Hause. Diese Kerze bekommt einen Ehrenplatz und brennt bei feierlichen Anlässen und bei Gefahr Heute bleibt die große Osterkerze meist ganzjährig in der Kirche stehen. Sie wird bei Gottesdiensten angezündet. In manchen Kirchen setzt man mit der Osterkerze bei Toten- und Auferstehungsmessen ein besonderes Zeichen: Man stellt die brennende Osterkerze auf ein schwarzes Tuch und deutet damit an, daß der Tod durch Christi Auferstehung besiegt ist. 

 

Eine runde oder ovale Wachsscheibe, die auf der Voderseite das Lamm Gottes (= lat.: agnus dei) als Prägebild zeigt und auf der Rückseite die Abbildung eines oder mehrerer Heiliger, trägt den Namen Agnus Dei. Das A. D., wie es der Volksmund auch nannte, steht im Zusammenhang mit der Osterkerze in der Bischofskirche des Papstes. Diese Osterkerze wurde - im 8. Jahrhundert erstmals nachweisbar - am Ende der österlichen Zeit zerstückelt und unter die Gläubigen verteilt, die dieses Stück Bienenwachs wie eine Reliquie verehrten oder als Amulett trugen, das als segensstiftend und unheilabwendend galt. Weil der Osterkerzenrest nicht die Nachfrage befriedigte, wurden zusätzliche Wachsprägungen geweiht. Ursprünglich weihte sie der Archidiakon am Karsamstag in der Lateranbasilika. Seit Papst Martin V. (1417-1431) blieb die Weihe dem Papst persönlich reserviert, der sie im ersten und jedem siebten Jahr seines Pontifikates vornahm. Gregor XIII. (1572-1585) untersagte die bunte Bemalung, mit der die Wachsoblaten versehen wurden. Die im Mittelalter nur den gesellschaftlich Höhergestellten erhältlichen Wachsprägungen wurden in Ostensorien (Behältern) zur Schau gestellt, Reliquienschätzen hinzugefügt und Bestandteil von Gnadenaltären und Grundsteinausstattungen. In aufklappbaren Medaillons trug man das Agnus Dei - für das sich das Wort "Deli" für Trachtenschmuck ableitet - zum Schutz gegen Blitz, Feuer, Überschwemmungen, Seuchen, Sünde, Teufel, böse Geister und gegen Meineid vor Gericht bei sich. Wachsprägungen werden auch durch beschauliche Klöster seit dem 19. Jahrhundert ausgegeben. 

 

Alter Tradition, vor einigen Jahren noch in der Ramsau bei Berchtesgaden üblich, entspricht es, wenn eine Figur des auferstandenen Christus, mit Wundmalen und Siegsfahne, illuminiert mit vielen Kerzen auf dem Hauptaltar hinter einem Vorhang verborgen steht. Wenn dann beim gemeinsamen Gloria-Gesang  in der Osternacht wieder die bis dahin stumme Orgel erklingt, die Meßdiener mit den Meßglocken schellen, wird der Vorhang aufgezogen und zeigt den Auferstandenen. Solche Darstellungen findet man heute noch in vielen Kirchen Süddeutschlands/Schwarzwald auf alten Barockaltaraufbauten.

 

Quelle: *Feiern Feste Jahreszeiten", Manfred Becker-Huberti, Freiburg im Breisgau, 1998, S. 304-305.

Eiersegen

 

Am Ostersonntag findet nach dem Hochamt in vielen Kirchen der Eiersegen (oder die Speiseweihe) statt. In festlich hergerichteten Körben ("Weihekorb") werden Eier und andere Speisen durch ein Familienmitglied in die Kirche gertragen und vom Priester gesegnet (= geweiht). Mit den gesegneten Speisen - außer den Eiern ein Osterfladen, Osterbutter, ein Stück Schinken oder Speck, Wurst, Meerrettich und Salz - trägt man den österlichen Segen nach Hause. Hier wurde die gesegnete Speise zum Frühstück reserviert, denn es bestand der alte (Aber-) Glaube: Geweihtes muß man nüchtern essen, damit der Segen wirkt. 

Von schlitzohrigen Kindern wird erzählt, daß sie vor der Speisenweihe die Ostereier an beiden Enden anschlagen ("anditschen"), "damit die Weihe besser hineingeht." Im Mittelalter vergrub manch einer ein solches Ei - oder wenigstens seine Schalen! - auf dem Acker, um auch diesen an dem Segen teilnehmen zu lassen, der sich wiederum für den erntenden Bauern rentierte.

 

Die Eier- oder Speisenweihe zu Ostern ist uralt. Im 12. Jahrhundert führte die Kirche die feierliche "Benedictio ovorum" (Eierweihe) ein. Zur Zeit Papst Pauls V. (1605-1621) betete der Priester in der Ostermesse: "Segne, Herr, wir bitten dich, diese Eier, die du geschaffen hast, auf daß sie eine bekömmliche Nahrung für deine gläubigen Diener werden, die sie in Dankbarkeit und in Erinnerung an die Auferstehung des Herrn zu sich nehmen."

 

Ostereier

 

Der Brauch der Ostereier (Pascheier) hat seinen Grund in der vorangehenden Fastenzeit. Das Verbot der Kirche im Mittelalter, während der Fastenzeit Eier und Eierspeisen zu sich zu nehmen, weil Eier unter die Fleischspeisen gerechnet wurden, hatte zur Folge, daß sich in den Wochen vor Ostern, die gute Legezeiten der Hühner sind, große Mengen von Eiern ansammelten. Diese Eier eigneten sich hervorragend dazu, einerseits zu Ostern fällige Pachten in Form dieser Naturalien zu begleichen, andererseits boten sich diese Eier als symbolhafte Geschenke an. Grund- und Bodenzins mußten nämlich nach altem deutschem Rechtsbrauch in Form von Eiern erbracht werden. 

Ostereier, Osterschaf, Ostern, Osterkerze, Hellseherin Natalie Dell, Hellseherin Bramberg, Berg am Laim München, Obersendling München, Dortmund, Duisburg, Krefeld, Hellseherin Potsdam, Wiesbaden, Karlsruhe, Pforzheim, Stuttgart Weilimdorf, Bad Cannstatt
Osterschaf und Ostereier zum Ostern 2018

Eigene Seele mit Gebeten in die Nacht zum Karfreitag und am Karfreitag reinigen und schützen

 

In die Nacht zum Karfreitag und am Karfreitag.

 

 

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Amen.

 

Gebet zum heiligen Erzengel Michael

 

Glorreichster Fürst der himmlischen Heerscharen, heiliger Erzengel Michael, verteidige uns im Kampfe gegen die Fürsten und Gewalten, gegen die Weltherrscher dieser Finsternis, gegen die bösen Geister unter dem Himmel.

 

Komm den Menschen zu Hilfe, die Gott nach seinem Ebenbild erschaffen und aus der Tyrannei des Teufels um einen hohen Preis erkauft hat.

 

Dich verehrt die heilige Kirche als ihren Schutzherrn; dir hat der Herr die Seelen der Erlösten übergeben, damit du sie an den Ort der himmlischen Seligkeit führest.

Bitte den Gott des Friedens, daß Er Satan unter unseren Füßen vernichte, damit er nicht mehr imstand ist, die Menschen gefangen zu halten und der Kirche zu schaden.

 

Bringe unsere Gebete vor das Angesicht des Allerhöchsten, damit Er uns mit seinem vielfältigen Erbarmen schnell zuvorkomme. Und ergreife den Drachen, die alte Schlange, das heißt den Teufel und Satan, und stürze ihn gefesselt in den Abgrund der Hölle, damit er die Völker nicht weiter verführe.

 

Bannspruch

 

Im Namen Jesu Christi, unseres Gottes und Herrn, und durch die Fürsprache der unbefleckten Jungfrau und Gottesmutter Maria, des heiligen Erzengels Michael, der heiligen Apostel Petrus und Paulus und aller Heiligen, (und gestützt auf die heilige Gewalt unseres Amtes) gehen wir voll Zuversicht daran, die arglistigen teuflischen Angriffe abzuwehren.

 

Psalm 68 (67)

 

Gott möge sich erheben und seine Feinde mögen sich zerstieben, seine Gegner mögen vor seinem Angesicht fliehen.

Wie der Rauch verweht, mögen sie verwehen; wie Wachs vor dem Feuer zerfließt, so mögen die Frevler vor Gottes Antlitz vergehen.

 

V. Seht das Kreuz des Herrn!

Flieht, ihr feindlichen Mächte!

R. Gesiegt hat der Löwe aus dem Stamm Juda, der Sproß Davids.

V. Deine Barmherzigkeit sei über uns, Herr.

R. Je nachdem wir auf Dich gehofft haben

 

 

Exorzismus (Bannspruch)

 

Im Namen und in der Kraft unseres Herrn Jesu † Christi beschwören wir dich, jeglicher unreine Geist, jegliche satanische Macht, jegliche feindliche Sturmschar der Hölle, jegliche teuflische Legion, Horde und Bande: Ihr werdet ausgerissen und hinausgetrieben aus der Kirche Gottes, von den Seelen, die nach Gottes Ebenbild erschaffen und durch das kostbare Blut des göttlichen Lammes erlöst wurden †.

 

Wage es nicht länger, hinterlistige Schlange, das Menschengeschlecht zu täuschen, die Kirche Gottes zu verfolgen und die Auserwählten Gottes zu schütteln und zu sieben wie den Weizen †.

 

Dir gebietet Gott, der Allerhöchste †, dem du in deinem großen Hochmut noch immer gleichgestellt sein willst; Er, der will, daß alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen.

 

Dir gebietet Gott Vater †;

dir gebietet Gott Sohn †;

dir gebietet Gott, der Heilige Geist †.

 

Dir gebietet Christus, das ewige Wort Gottes, das Fleisch geworden ist †; Er, der zur Rettung des wegen deines Neides verlorengegangenen Geschlechtes sich selbst erniedrigt hat, gehorsam bis zum Tod; der seine Kirche auf festen Fels gebaut und ihr verheißen hat, daß die Pforten der Hölle sie nie überwältigen werden, weil Er selbst bei ihr bleibt alle Tage bis ans Ende der Welt.

Dir gebietet das heilige Zeichen des Kreuzes † und die Kraft aller Geheimnisse des christlichen Glaubens †.

 

Dir gebietet die glorreiche Jungfrau und Gottesmutter Maria †, die vom ersten Augenblick ihrer Unbefleckten Empfängnis an dein über alle Maßen stolzes Haupt in ihrer Demut zertreten hat.

Dir gebietet der Glaube der heiligen Apostel Petrus und Paulus und der übrigen Apostel †.

Dir gebietet das Blut der Märtyrer wie auch die fromme Fürsprache aller heiligen Männer und Frauen †.

 

Wir beschwören dich also, verfluchter Drache und alle teuflischen Legionen, durch Gott † den Lebendigen, durch Gott † den Wahrhaftigen, durch Gott † den Heiligen, durch Gott, der die Welt so sehr geliebt hat, daß Er seinen eingeborenen Sohn dahingab, damit alle, die an Ihn glauben, nicht verlorengehen, sondern das ewige Leben haben: höre auf, die menschlichen Wesen zu täuschen und ihnen das Gift der ewigen Verderbnis einzuträufeln; laß ab, der Kirche zu schaden und ihrer Freiheit Fesseln anzulegen.

 

Weiche, Satan, Erfinder und Lehrmeister jeglicher Falschheit, Feind des menschlichen Heils.

Mach Platz für Christus, in dem du nichts von deinen Werken gefunden hast: mach Platz für die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche, die Christus selbst mit seinem Blut erkauft hat.

 

Beuge dich demütig unter die mächtige Hand Gottes; zittere und ergreife die Flucht, während wir den heiligen und schrecklichen Namen Jesu anrufen, vor dem die Hölle bebt, dem die Mächte der Himmel und die Gewalten und Herrschaften untergeben sind, den die Cherubim und Seraphim unaufhörlich preisen mit den Worten: Heilig, heilig, heilig ist der Herr, der Gott der Heerscharen.

 

V. Herr, erhöre mein Gebet

R. Und laß mein Rufen zu Dir kommen.

V. Der Herr sei mit euch.

R. Und mitdeinem Geiste.

V Lasset uns beten.

 

Gott des Himmels, Gott der Erde, Gott der Engel, Gott der Erzengel, Gott der Patriarchen, Gott der Propheten, Gott der Apostel, Gott der Märtyrer, Gott der Bekenner, Gott der Jungfrauen, Gott, der Du die Macht hast, das Leben nach dem Tod zu geben, die Ruhe nach der Arbeit: denn außer Dir gibt es keinen Gott und es kann keinen geben außer Dir, Schöpfer alles Sichtbaren und Unsichtbaren, dessen Reich kein Ende haben wird. Demütig flehen wir Deine erhabene Majestät an: Befreie uns mit Deiner Macht von aller Gewalt, List, Täuschung und Bosheit der verruchten höllischen Geister und bewahre uns mit Deiner Gnade unversehrt. Durch Christus, unseren Herrn.

R. Amen.

 

Herr, befreie uns von den Nachstellungen des Teufels.

Daß Du Deiner Kirche die Sicherheit und Freiheit geben wollest, Dir zu dienen, wir bitten Dich, erhöre uns.

Daß Du die Feinde der heiligen Kirche demütigen wollest, wir bitten Dich, erhöre uns.

 

Et aspergatur locus aqua benedicta.

 


Prüfen Sie sich selbt. Was haben Sie als erstes in Gedanken gehabt? Wenn Sie sich dabei gefreut haben oder sogar ein kleines Lächeln im Gesicht bekommen haben, dann haben Sie bestimmt die gute Laune und sind offen, mit anderen Ihr Glück zu teilen. Und wenn es nicht der Fall war? Dann sollen Sie wie ein kleines Kind lernen, sich innerlich zu öffnen und jeden kommenden Tag zu geniessen.

 

Einen Schmetterling am alten Fenster in der Küche habe ich in meinem Leben noch nicht erlebt. Dieser schöner Schmetterling hat mir sehr viel Freude bereitet und ich habe ihn fotografiert, um anderen zu zeigen, wie schön die Natur ist. Es gibt eine unzählige Größe von Schönheiten und Wunder in der Natur!

 

"Seit mehreren Jahrhunderten war der Schmetterling (psyche) nicht nur Symbol des Geheimnisses physischer Metamorphosen, sondern auch der liebreizendsten Verwandlungen der Seele. Schmetterlinge leben am Tage und lassen sich von der Sonne steuern.

 

Auf der ganzen Welt symbolisiert die hauchzarte Schönheit des Schmetterlings, sein geflügeltes Wesen und seine atemberaubende Befreiung aus einem Puppenkokon die Wiedergeburt der Seele aus einem larvenähnlichen Behältnis. Der Schmetterling beginnt sein Leben aus Raupe, die aus einem Ei schlüpft. Die Raupe muss genügend pflanzliche Nahrung zu sich nehmen, damit für die gesamte Lebensdauer des Schmetterlings vorgesorgt ist, denn Schmetterlinge trinken nur den zuckerhaltigen Nektar, der weder Proteine noch Fett enthält. Die heißhungrig fressende Raupe wächst aus mehreren Häuten heraus, bis sie schließlich einen dünnen, seidigen Faden ausscheidet, an dem sie von Bäumen oder Blättern herabbaumelt, während sich ihre letzte Haut zu einem Kokon verhärtet. Der Kokon ist das "goldene" Gefäß (chryseos) der Transformation als auch das transformierende Objekt. Er wiegt sich sanft im Winde und gibt, während sich die alten Formen auflösen und das embryonische Gewebe neu strukturiert wird, kein Zeichen desen ab, was sich in seinem eingeschlossenen Innern entfaltet." *1

 

 

* 2

Dieser Schmetterling bereitet Ihnen die Originalität der Kunst und Phantasie vor. Auf dem Bild sehen Sie eine Frau in der Jazz-Kleidung der 1920er. Im Jahre 1920 erhielten die amerikanischen Frauen das Wahlrecht. Das Jazz-Zeitalter war auch ein internationales Phänomen. Die Farben der Flapper Girls auf dem Bild drücken die Vergnügungslust ihrer Zeit mit bräunlichen und orangen Farbentönen aus. Die goldenen und leicht dunkelgrünen Farben bringen Luxus in die endose Party. Das war die Zeit, in der die jungen Frauen nach dem Ersten Weltkrieg ihre Haare schnitten,  es mit Brillantine glätteten und ihre Rocksäume kürzten. Sie trugen Lippenstift und Rouge. Sie rauchten und tranken aus den Flachmännern ihrer Freunde - oder aus ihren eigenen.

 

* 1 "Das Buch der Symbole", The Archive for Research in Archetypal Symbolism (ARAS), Köln, 2010, S. 234

* 2 "The Flapper", Titelseite der Zeitschrift Life, 1922, F.X. Leyendecker; das Bild stammt aus dem Buch "Pantone. Farbe in Kunst und Leben", Köln, 2011, S. 50-51